Sie sind hier:

Steingut-Gelände

Aufstellung des Bebauungsplanes 1629

Lagerhallen und Schornstein auf dem Steingut-Areal
Lagerhallen und Schornstein auf dem Steingut-Areal

Das Unternehmen Norddeutsche Steingut gibt seinen Standort in Vegesack-Grohn auf. Die Entwicklung des 10 ha großen Geländes ist als neues Quartier mit gemischter Nutzung geplant. Das Plangebiet soll zu einem gemischt genutzten, nachhaltigen und urbanen Stadtquartier nach dem Leitbild der produktiven Stadt entwickelt werden. Vernetzende öffentliche Grünflächen sowie ergänzende Gemeinbedarfsanlagen sollen zur Steigerung der urbanen Qualitäten beitragen. Als „Neuer Ort der Produktiven Stadt" soll in dem Plangebiet Arbeit in hoher räumlicher Nähe, Dichte und Vernetzung untereinander sowie zum Wohnen, zu Bildung, zu Kultur, Versorgung und Freizeitgestaltung stattfinden.

Lage des Plangebiets

Zeitschiene

05/24

Baudeputation beschließt Bebauungsplan

Die Baudeputation hat das Ergebnis der erfolgten Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung beraten und dem Bebauungsplan-Entwurf „Steingut“ zugestimmt.

01/24

Beiratsbeteiligung

Der Beirat Vegesack hat am 22.01.2024 in öffentlicher Sitzung über die vorgesehenen Inhalte des Bebauungsplans 1629 „Steingut“ beraten. Der Beirat hat einen einstimmigen Beschluss gefasst, in dem insbesondere die vorgeschlagene Erhaltung von Bestandsgebäuden, die Option des Grundschulstandorts und die Kitas befürwortet werden. Die vorgeschlagene Bahnunterführung soll konkretisiert werden.

12/23

Auslegung der Bauleitplanentwürfe

Vom 13. Dezember 2023 bis 12. Januar 2024 werden die Unterlagen zu den Bauleitplan-Verfahren "Steingut" (14. Flächennutzungsplan-Änderung und Bebauungsplan 1629) im Internet veröffentlicht. Zur Verfügung gestellt werden die jeweiligen Planentwürfe, die Begründungen und die wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen. Stellungnahmen zu den Planungen können an bauleitplanungnord@bau.bremen.de gerichtet werden.

11/23

Auslegungsbeschluss

Die Deputation für Bau, Mobilität und Stadtentwicklung hat am 22. November 2023 einen Beschluss zur Beteiligung der Öffentlichkeit für das Steingut-Quartier gefasst. Eine Pressemitteilung hierzu ist veröffentlicht worden.

04/23

Letter of Intent

Senatorin Dr. Schaefer und Senatorin Vogt unterschreiben eine aktualisierte städtebauliche Absichtserklärung über die städtebauliche Entwicklung des Steingut-Geländes (LoI).

04/23

Öffentlichkeitsinformation

Senatorin Dr. Schaefer und die Gestra AG informieren die Öffentlichkeit am 20.04.2023 in einer Videokonferenz aus dem Bauamt Bremen-Nord über die geänderten Planungsziele und die Produktionsweise des Gewerbebetriebs.

04/23

Änderung der Planungsziele

Die städtische Deputation für Mobilität, Bau und Stadtentwicklung berät am 13.04.2023 über eine Änderung der Planungsziele.
Das Planverfahren wird mit geänderten Zielen fortgeführt, damit sich im Westen des Steingut-Geländes auf ca. 5 ha der Produktionsbetrieb der Gestra-AG ansiedeln kann. Die für die Bauleitplanverfahren relevanten Unterlagen müssen dafür aktualisiert werden.

12/22

Behördenbeteiligung nach § 4 Abs. 2 BauGB

Das Bauamt Bremen-Nord bittet die Behörden bis 18.01.2023 um Stellungnahme zu den Bauleitplan-Entwürfen.

12/22

Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 3 Abs. 2 BauGB

Die Entwürfe der Bauleitpläne liegen vom 12.12.2022 bis 18.01.2023 öffentlich zur Stellungnahme aus.

11/22

Offenlagebeschluss

In Kenntnis der Beteiligungsergebnisse beschließt die Deputation am 24.11.2022 die Auslegung der zwischenzeitlich erarbeiteten Entwürfe von Flächennutzungsplan und Bebauungsplan.

03/22

Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 3 Abs. 1 BauGB

Die Öffentlichkeit wird am 16.03.2022 frühzeitig an der Aufstellung des Bebauungsplans beteiligt.

03/22

Behördenbeteiligung nach § 4 Abs. 1 BauGB

Das Bauamt Bremen-Nord bittet die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange am 02.03.2022 um Äußerung.

02/22

Beiratsbeteiligung

Der Beirat Vegesack hat am 21.02.2022 über das Bebauungsplanverfahren beraten.

02/22

Bebauungsplanaufstellung

Auf Grundlage des Wettbewerbsgewinners leitet die Deputation am 10.02.2022 das Verfahren zur Aufstellung eines Bebauungsplans ein.

02/22

Preisgericht

Die Wettbewerbsjury wählt am 2. Februar 2022 den Wettbewerbsgewinner aus. Das Büro Schönbornschmitz wird für seinen Beitrag mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

02/22

Vorstellung der Wettbewerbsarbeiten

Am 01.02.2022 stellt die Senatorin Dr. Schaefer die Wettbewerbsbeiträge der Öffentlichkeit vor. Die Hinweise der rund 150 Teilnehmenden werden dem Preisgericht übermittelt.

11/21

Vorkaufsortsgesetz

Zur Sicherung der Planungsziele Bremens tritt am 03.12.2021 das Vorkaufsortsgesetz in Kraft.

09/21

Öffentlichkeitsbeteiligung

Die Öffentlichkeit wird am 02.09.2021 frühzeitig an der Änderung des Flächennutzungsplans beteiligt.

09/21

Beiratsbeteiligung

Der Beirat Vegesack berät über die Auslobung.

07/21

Wettbewerbsauslobung

Zur Konkretisierung der Masterplaninhalte wird ein städtebaulicher Wettbewerb ausgelobt.

07/21

Beiratsbeteiligung

Der Beirat Vegesack berät am 19.07.2021 über den Masterplan.

07/21

Öffentliche Vorstellung des Masterplans

Der am 14.07.2021 vorgestellte Masterplan (pdf, 34.3 MB) gibt strukturelle Vorgaben für einen nachfolgenden Wettbewerb.

05/21

Öffentlichkeitsbeteiligungen

Die Öffentlichkeit wird am 27.05.2021 in einem Zukunftsforum (pdf, 23.2 MB) an der Erarbeitung eines Masterplans beteiligt und gibt in den Themenräumen Freiraum (pdf, 372.3 KB), Mobilität (pdf, 296.3 KB) und Städtebau (pdf, 312.1 KB) Hinweise für die weitere Ausarbeitung.

03/21

Flächennutzungsplan

Auf Grundlage der Planungsziele aus dem LoI leitet die Deputation am 11.03.2021 das Verfahren zur Erarbeitung von Flächennutzungsplandarstellungen ein.

03/21

Letter of Intent

Senatorin Dr. Schaefer und Senatorin Vogt unterschreiben am 07.03.2021 eine städtebauliche Absichtserklärung (pdf, 3.9 MB) über die städtebauliche Entwicklung des Steingut-Geländes (LoI).

Ansprechpartnerin

Haben Sie Fragen? Wenden Sie sich gerne an das Bauamt Bremen-Nord.
Ihre Ansprechpartnerin für diese Planung ist:

Frau Stefanie Rohbeck

Stadtplanung

Gerhard-Rohlfs-Str. 62
28757 Bremen